Förderpreis SI Witten Herdecke

Wir fördern junge Frauen des Berufskollegs Witten

Seit 2019 vergibt der Soroptimist International Club Witten-Herdecke einen Förderpreis an eine sehr erfolgreiche Absolventin des Berufskollegs Witten. Herr Schmiemann, der Leiter des Berufskollegs, schlägt in enger Absprache mit den Lehrern der jeweiligen Fachrichtungen mehrere Schülerinnen vor, über die dann im Club beraten und eine ausgewählt wird.

Mit dem Preisgeld und der Unterstützung durch die engagierten, in vielen unterschiedlichen Berufen tätigen Soroptimistinnen sollen talentierte und engagierte Schülerinnen in ihren Zukunftschancen und ihrer Weiterbildung gefördert werden.

Die Preisvergabe im Jahr 2019 war der Auftakt zu einer engen Zusammenarbeit zwischen dem Berufskolleg Witten und den Soroptimistinnen des Clubs Witten-Herdecke im Sinne der Förderung junger Frauen.

Antonia Kirschbaum, die eine Ausbildung zur Industriemechanikerin absolviert hatte bei der Firma J.D. Neuhaus und im Berufskolleg Witten, war die erste Preisträgerin.

"Wir sind stolz auf unsere erste Preisträgerin, die sich in ihrer Ausbildung zur Industriemechanikerin sehr erfolgreich in einer sogenannten Männerdomaine bewährt hat  und hoffen, dass ihr Beispiel Schule macht und sich mehr junge Frauen eine Ausbildung in einem technischen Beruf zutrauen", betonten die Soroptimistinnen bei der Preisübergabe im Berufskolleg.  

Im Jahr 2020 ging der Förderpreises an Melissa Apel, Absolventin der Fachschule für Sozialpä-dagogik. Ihre besonderen Leistungen, ihr beeindruckender Bildungsweg zur staatlich anerkannten Erzieherin mit Fachhochschulreife und ihr praktisches Engagement haben die Soroptimistinnen überzeugt. Mit dem Preisgeld kann Melissa Apel gut gerüstet in den Berufsalltag oder die Weiter-bildung starten.

Die Soroptimistinnen wollen auch künftig die Zusammenarbeit mit dem Berufskolleg zur Förderung junger Frauen mit überdurchschnittlichen Fachkompetenzen und beeindruckendem Engagement fortsetzen.

2021 wird der SI Club Witten Herdecke anlässlich des 100. Geburtstages der Gründung des ersten Soroptimist Clubs an zwei Absolventinnen des Berufskollegs einen Förderpreis vergeben.

Frauen und Mädchen - stark an allen Tagen

Unser Beitrag gegen die Periodenarmut

Das Schlagwort Periodenarmut beschreibt, dass einige Menschen sich keine Menstruationsprodukte leisten können. Rund 59.000 Frauen in Deutschland haben laut der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe keinen festen Wohnsitz. Knapp 1,3 Millionen Frauen beziehen Hartz IV und können sich vom knappen Satz der Grundsicherung für Gesundheitspflege keine Menstruationsartikel leisten. (Quelle RND)

Die Menstruation ist kein Luxus. 

Deshalb hat unserer Club nicht nur die Petition zur Mehrwertsteuersenkung für Hygieneprodukte unterzeichnet, sondern wir versorgen auch regelmässig verschiedene Einrichtungen und Schulen mit diversen Hygiene- und Menstruationsprodukten.

Mittlerweile versorgen wir:

Haus im Park (HIP) e.V.

Diakonie Mark-Ruhr Wohnungslosenhilfe in Witten

Wabe mbH = Wittener Gesellschaft für Arbeitund Beschäftigungsförderung mbH

Wittener Tafel e.V.

AMG Albert-Martmöller-Gymnasium

Unsichtbar e.V.

Stadt Witten, Jugendeinrichtungen

Wenn Sie sich z.B. mit einer Geld- oder Sachspende beteiligen wollen, kontaktieren Sie uns gerne.

Starke Mütter - Frauen mit Herz

Unser Angebot für alleinerziehende berufstätige und studierende Frauen

Sie sind alleinerziehend, berufstätig oder studierend?

Sie suchen Unterstützung, Austausch oder Beratung?

Dann haben wir etwas für Sie:

Einmal im Monat treffen wir uns z.B. Samstag nachmittags im Martin-Luther-Gemeindehaus in Herdecke-Kirchende (Kirchender Dorfweg 46a, 58313 Herdecke). Sie und Ihre Kinder sind herzlich willkommen.

Die Frauen in unserem Club haben einen bunten Strauß an Angeboten zusammengestellt: vom gemütlichem Kaffeetrinken bis zu schweißtreibenden sportlichen Aktivitäten ist alles mit dabei.

Sie entscheiden mit, wie die Treffen gestaltet werden. Bei Interesse sind auch häufigere Termine möglich.

Unsere beruflichen Erfahrungen bringen wir als Beratungsangebot ein.

Natürlich wird für Kinderbetreuung gesorgt.

Ist das etwas für Sie? Oder haben Sie weitere Fragen?

Dann melden Sie sich einfach über das Kontaktformular, wir kommen auf Sie zu!

1000 Stimmen gegen Gewalt

Unser Gemeinschaftsprojekt mit dem SI Club Witten-Ardey und Witten Ruhr

Jede vierte Frau in Deutschland hat schon durch einen Partner Gewalt erlebt –körperliche, aber auch psychische, beispielsweise durch Demütigungen und Erniedrigungen. Rechnerisch sind in Witten 12 000 Frauen betroffen. Alle drei Wittener Soroptimist Clubs, Witten-Ardey, Witten-Herdecke und Witten Ruhr unterstützen gemeinsam das „1000 Stimmen gegen Gewalt“ Projekt.Jede vierte Frau in Deutschland hat schon durch einen Partner Gewalt erlebt –körperliche, aber auch psychische, beispielsweise durch Demütigungen und Erniedrigungen. Rechnerisch sind in Witten 12 000 Frauen betroffen. Alle drei Wittener Soroptimist Clubs, Witten-Ardey, Witten-Herdecke und Witten Ruhr unterstützen gemeinsam das „1000 Stimmen gegen Gewalt“ Projekt.

Das „1000 Stimmen“ Projekt

Dem Projekt liegt die Idee zugrunde, dass ein Beitrag von einem Euro pro Monat eine große Wirkung entfalten kann, wenn die Anzahl der Spender/Spenderinnen groß ist. Denn mit einem (Mindest-)Beitrag von einem Euro im Monat kann jeder, der seine „Stimme erhebt“, das Fundraising-Projekt unterstützen. Bei den folgenden Aktionen präsentieren wir das Projekt:  Weltfrauentag, Equal Pay Day, Bunte Vielfalt in Witten, Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen.

Die Frauenberatung. EN
Die Frauenberatung. EN berät und unterstützt Frauen in schwierigen Lebenslagen, sei es bei Trennungen oder in unterschiedlichen Krisensituationen. Mit den Mitteln des Projektes „1000 Stimmen gegen Gewalt“ möchte die Beratungsstelle ihr professionelles wie auch ihr unbürokratisches Beratungsangebot ausbauen – von Präventivmaßnahmen über Seminare bis hin zur Aufklärungsarbeit gegen Gewalt an Frauen.

Ich möchte mitmachen
Wer sich den „1000 Stimmen gegen Gewalt“ anschließen und damit die Frauenberatungsstelle. EN unterstützen möchte, kann den Beitrittsflyer herunterladen, ausfüllen, unterschreiben und per Post, Fax oder E-Mail an uns senden. Weitere Informationen und Fragen gerne per Mail unter:

 1000stimmen[at]si-witten-ruhr.de

Hilfen und Informationen zum Thema Gewalt:
Frauenberatung.EN
Telefon: 02302 5 25 96
E-Mail: info[at]frauenberatung-en.de

Sie möchten den Flyer nicht ausfüllen, uns aber mit einem Geldbetrag unterstützen? Wir freuen uns über jede Spende für das „1000-Stimmen“ Projekt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Sie erhalten eine Spendenbescheinigung, die Sie beim Finanzamt einreichen können.
Das Spendenkonto:

Förderverein Soroptimist Club Witten Ruhr e. V.

IBAN DE03 4525 0035 0000 6865 68
BIC WELADED1WTN

Link zum Anmeldefomular

Therapeutisches Reiten für Wildwasser Bochum e.V.

Durch einen Zeitungsartikel wurden wir zunächst auf das therapeutische Angebot der Wittener Reittherapeutin Deborah Walter für Wildwasser Bochum aufmerksam.

 

Da wir das Angebot interessant fanden und die Arbeit mit Frauen und Mädchen, die sexualisierte Gewalt erfahren haben, natürlich den Zielen von Soroptimist International entspricht, haben wir Deborah Walter eingeladen, um uns ihre Arbeit vorzustellen.

 

Gemeinsam mit einer Vertreterin von Wildwasser-Bochum e.V. hat Deborah Walter diese Arbeit in unserem Club vorgestellt und wir waren völlig begeistert von ihrer Arbeit und dem Erfolg, den sie mit den Frauen hat. 

 

Lange haben wir nach einem Weg gesucht, das Projekt zu unterstützen. Nach unserer Veranstaltung  SING MIT im Herbst 2016 konnten wir, mit Unterstützung des Hilfsfonds von SI Deutschland, Wildwasser Bochum e.V.  insgesamt 3.000€ für die Reittherapie spenden.

Unser Bauwagenprojekt

Für das Frauenhaus EN wurden wir handwerklich tätig:

Einen sehr alten und maroden Bauwagen haben wir in liebevoller Kleinarbeit fit gemacht. Anstrich, Boden, Isolierung und Fenster – jede von uns brachte ihr Know-How ein. Nicht nur das: auch unsere Männer, Töchter und Söhne waren mit dabei und halfen nach Leibeskräften.

Natürlich hatten wir dabei auch eine Menge Spaß und verwöhnten uns zwischendrin mit selbstgemachten Köstlichkeiten.

Der Bauwagen ist jetzt beliebtes Spielzimmer für die Kinder im Frauenhaus EN und dient auch als Rückzugsort. Bei einem sommerlichen Fest mit Frauen, Kindern und Mitarbeiterinnen des Frauenhauses konnten wir den Wagen im August 2014 übergeben.


Top